Mit einem Rückblick von Dietrich Kuessner und einem musikalischen Beitrag von Hans W. Fechtel
 
Samstag 18. März  um 11.00 Uhr

im Speicher der VHS Braunschweig, Alte Waage 15

Das Friedenszentrum  e. V. feiert in diesem Jahr  sein 30-jähriges Bestehen. Der Name von Gründungsmitglied Frieder Schöbel ist mit dem Friedenszentrum eng verbunden. Er hat dem Zentrum mehr als 2 Jahrzehnte ein Gesicht gegeben. Der Grundgedanke, den friedenspolitisch Interessierten ein Forum, einen Ort, eine feste Organisationsform zu geben, hat sich erfüllt. Mit Stolz blicken wir zurück auf 30 Jahre politischer Arbeit mit monatlichen Vorträgen in der Reihe „Wege zu einer Kultur des Friedens“, engagierter Gedenkarbeit, mit Ausstellungen und Buchveröffentlichungen, die vor allem den Faschismus und den Krieg zum Thema hatten.
Unsere Arbeit wird ausschließlich aus dem Engagement unserer Mitglieder und aus ehrenamtlicher Tätigkeit getragen. Der Stadt Braunschweig danken wir für die Kontinuitätsförderung.
 
Für uns ist das Jubiläum ein Anlass zu einer kleinen Feierstunde in der VHS Braunschweig,
mit der wir durch langjährige Zusammenarbeit verbunden sind.
Wir laden Sie herzlich ein, daran teil zu nehmen.                                  
 
 
Der Vorstand des Friedenszentrums

Gabriele Canstein, Elke Almut Dieter, Burkhard Jäger, Hubert Schipmann, Gudula Wegmann

Einladungung als PDF

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn